Skip to main content

Physiotherapie

Aufgaben der Physiotherapie

Die Physiotherapie hat das Ziel, den Fähigkeiten des Kindes angepasst das Bewegungsverhalten zu fördern, Funktionsstörungen und Defizite im Bewegungssystem zu vermindern, natürliche Bewegungsabläufe zu erhalten oder wieder herzustellen, um so die bestmögliche individuelle Entwicklung des Kindes hin zur Selbständigkeit zu ermöglichen.

Dazu aktivieren wir das Interesse und die Aufmerksamkeit des Kindes, um durch eigenes motiviertes Handeln das Lernen im Bereich der Sensomotorik zu ermöglichen und so Bewegungsfreude, Selbstvertrauen und Alltagsbewältigung zu erreichen.

Wir fördern gezielt das motorisches Lernen, Explorieren, Ausprobieren und Entwickeln von Strategien. Dazu bieten wir dem Kind die geeigneten Therapiesituationen in einem Therapieumfeld, das sensibilisiert, anregt und in dem das Kind mit Freude tätig werden kann. Es kann an der therapeutischen Maßnahme teilhaben, seine eigenen Strategien entwickeln und in wiederholbarer, variantenreicher Form ausprobieren.

Physiotherapeutische Förderung umfasst folgende Bereiche:

Frühgeborene

Frühgeborene benötigen besondere Unterstützung und Anleitung zu ihrer Entwicklung, zum Aufbau eines positiven Körpergefühls, Verbesserung der Muskelaktivität und zur Förderung der Eigenwahrnehmung.

Neugeborene

Wir therapieren bei Abweichungen des Bewegungssystems, z.B. asymetrische Körperhaltungen- und bewegungen, muskulärer Schiefhals, Hüftdysplasien und Fußfehlbildungen (Klump- oder Sichelfuß). Dazu kommt Anleitung zur richtigen Lagerung und zum Handling.

Kinder von 0-6 Jahren

Wir helfen beim Erreichen von motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie Rollen, Krabbeln, Sitzen, Laufen und Greifen, wenn sich das Kind zu wenig oder zuviel bewegt, bei Defiziten in den motorischen Fähigkeiten, von Körper- und Raumwahrnehmung, Haltungs- und Bewegungskontrolle, wie Gleichgewicht. Geschicklichkeit, Koordination, Kraft und Ausdauer.

Übersicht über die Diagnosen in der Physiotherapie

Neurologische Krankheitsbilder und Syndrome

Zentrale Koordinationsstörungen, Bewegungsstörungen durch Hirnschädigungen, wie Paresen und Plegien, genetische Syndrome

Orthopädische Krankheitsbilder

Skoliosen, Haltungsschwäche, Fehlstellungen des Bewegungsapparats, Schiefhals, Hüftdysplasie, Fußdeformitäten

Andere Krankheitsbilder und Defizite

Defizite durch Frühgeburt, sensomotorische Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen, Schwierigkeiten mit Gleichgewicht, Koordination, Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer, Fehlfunktionen der Mundmotorik, Probleme bei Atmungs- Schluck- und Kaufunktionen.

Unsere Therapiekonzepte:

Bobath

Vojta

Castillo Morales

Sensomotorische Integration

Psychomotorik

Cranio-sacrale Therapie

Unterstützung und Beratung bei Versorgung mit Hilfsmittel

Und wie bei allen Fachbereichen ist uns die Anleitung, die Beratung und Begleitung der Eltern ein besonderes Anliegen.