Skip to main content

Logopädie

Aufgaben der Logopädie:

Wir begleiten und fördern die sprachliche Entwicklung. Wir verbessern die verbale und nonverbale Kommunikation: Blickkontakt, Lautieren, Sprechen.

Die Logopädie ist die Fachdisziplin, die Sprach-Sprech-Stimm- und Schluckstörungen behandelt. Wir helfen Kindern, ihre Kommunikationsfähigeit im Alltag zu verbessern. Wir fördern die Artikulation, den aktiven und passiven Wortschatz, das Sprachverständnis, die Grammatik und helfen bei Auffälligkeiten im Satzbau. Spezielle Übungen, Gespräche über den Behandlungsverlauf und Anleitung zum selbständigen Üben führen dabei zum Therapieziel.

Die logopädische Förderung umfasst folgende Bereiche:

Dysarthrie

Unterstützung bei Koordinationsstörungen von Stimme, Artikulation, Atmung und Tonus auf Grund neurologischer Beeinträchtigungen.

Dysgrammatismus

Förderung bei eingeschränkten grammatischen Fähigkeiten, Störungen beim Satzbau, der Wortflexion und der Pluralbildung. Hilfe, wenn die Wörter im Satz nicht in der richtigen Reihenfolge gebildet werden, Artikel und Verhältniswörter fehlen oder es zu Vertauschungen und Hinzufügungen kommt.

Dyslalie/Dysphonie

Hilfe bei Sprech- und Artikulationsfehlern (Lispeln) und Redefluss-Störungen (Stottern, Poltern), bei Artikulationsstörungen, wie Stimmstörungen, Lautfehlbildungen, Auslassungen, Ersetzungen oder Veränderungen einzelner Laute und Lautverbindungen und bei phonologischen Störungen. Das Kind lernt, Laute zu bilden und in Wörtern korrekt einzusetzen (Silbenbildung).

Sprechapraxie

Hilfe bei Störungen in der Artikulationsplanung

Sprachentwicklungstörungen

Hilfe bei phonologischen Störungen (expressive Auffälligkeiten) und Wortschatzdefiziten aktiv (Sprechen) und passiv (Verstehen) sowie bei Störungen des Sprachverständnisses. Durch Handlungsspiele mit Figuren (Handlung) und Rollenspiele üben wir das Sprachverstehen. Das Kind entwickelt Handlungen, agiert selbst und spricht dabei. So lernt es, Anforderungen zu verstehen und Erzählungen und Geschichten verfolgen zu können.

Weitere Bereiche, die wir im Rahmen der Logopädie berücksichtigen, sind:

  • Neurologische Störungen (Mutismus, Autismus)
  • Genetische Syndrome (Trisomie 21)
  • Myofunktionelle Störungen (Offener Mund, Speicheln)
  • Mehrsprachigkeit (Schwierigkeiten beim Erlernen der deutschen Sprache)